Laborärztliche Gemeinschaftspraxis Lübeck


akkreditiert nach:
DIN EN ISO 15189 / 17025

DAKKS

Mitglied in der
Arbeitsgemeinschaft unabhängiger Laborärzte

aula



Von-Morgen-Str. 3
23564 Lübeck
Tel.:  0451 / 6 10 90- 0
Fax:  0451 / 6 10 90- 10
infolabor-luebeck.de



Medizinische Mikrobiologie und Präanalytik

 

 

  • Grundsätzlich soll die Materialentnahme für mikrobiologische  Untersuchungen  vor Einsetzen einer Antibiotika-Therapie erfolgen!
    Sollte die gewählte Behandlung erfolglos sein oder bleiben, kann kurz vor der nächsten Dosis
    erneut Material für eine kulturelle Untersuchung gewonnen werden.
  • Die fachgerechte Materialentnahme ist ebenso zu beachten wie ein rascher Transport in das untersuchende Labor.
  • Wann immer flüssige Materialien (Punktate, Aspirate) anfallen, eignen sich diese besser für die mikrobiologische Diagnostik als Abstriche.
  • Die Probenröhrchen müssen zur Identitätssicherung eindeutig mit Patientenname und Geburtsdatum beschriftet werden. Darüberhinaus sind folgende Angabe vonnöten:
    • Materialart
    • Entnahme von welchem Ort sowie zumindest bei kritischen Materialien Uhrzeit und Datum
    • Verdachtsdiagnose sowie Hinweise zur Anamnese und Klinik 
  • Alle Gefäße müssen fest verschlossen werden; dies gilt in besonderem Maße für Flüssigkeiten und/oder Stuhlproben sowie bei mehreren Proben. Flüssigkeiten (Punktate und Aspirate) sollen nicht in Spritzen versandt werden, sondern in sterile Probengefäße umgefüllt werden (Infektionsgefahr!). 
  • für spezielle Untersuchungen stehen spezielle Transportgefäße zur Verfügung
    (s. z.B. Chlamydien, Helicobater, Tuberkulose)
  • Angabe des Untersuchungsauftrages auf dem Begleitschreiben
  • Für Kassenpatienten geben Sie bitte einen Überweisungschein mit.
  • Für Privatpatienten oder „IgeL“-Aufträge verwenden Sie bitte die zur Verfügung gestellten Auftragsscheine. Lassen Sie bitte das Patientieneinverständnis durch Unterschrift dokumentieren!
  • Wenn ein sofortiger Versand in das Labor nicht möglich ist, gibt die folgende Tabelle Anhaltspunkte zur zwischenzeitlichen Lagerung: